R'n'D jue MEHR ÜBER...


Grafik und Sound

Für die Mehrzahl der R&D Spieler ist die Grafik absolut zweitrangig . Einerseits sind viele aus Nostalgie und Gewohnheit auf die bunte, knallige "Boulder Dash Symbolik" der frühen Jahre fest konditioniert, andererseits liegt das Hauptaugenmerk auf ganz anderen Dingen, als etwa darauf zu achten, ob Farben korrespondieren, Spielelemente vom Stil her zusammenpassen oder ob ein Level anspruchsvoll gestaltet ist oder nicht. Den "visuellen Kick" gibt es heute eher bei effektvollen, die Grafikkarte voll ausreizenden, "3D Superlativ games", betagtere 2D Spiele mit limitierten Gestaltungsmöglichkeiten haben es da schwer, auch grafisch zu überzeugen. Das ist zwar schade, liegt aber durchaus in der Natur der Sache.

Warum also eine Alternativ-Grafik für R&D ? Antwort: 1. weil dies durch weitreichende "Customizing - Features möglich ist , 2. weil es Spass macht, 3. weil eine tolles Programm wie R&D, das zudem auf die Kreativität seiner Anwender setzt, einfach eine eigenständige, nicht woanders hergeholte, Spiele - Grafik haben sollte . Der verantwortliche Designer freut sich über Zuspruch bzgl. gestalterischer Aspekte , wäre aber nach Lage der Dinge auch schon zufrieden, wenn der Spieler allein den praktischen Nutzen dieser Oberfläche erkennen und wertschätzen würde. Für Boulder Dash Neulinge wird beispielsweise die "intuitive Assoziation" beim Spiel unterstützt, indem die Beziehungen der Objekte zueinander auch optisch zum Ausdruck gebracht werden. Allgemein werden die Augen entlastet durch flüssigere Animationen und hochauflösende Grafik. Alles ist sorgfältig abgestimmt mit einer untermalendem Akustik, die ihrerseits die Ohren entlastet, indem sie "schrille Sounds" durch weichere ersetzt und vieles, vieles mehr.

Grafik und Sounds sind also NICHT konzipiert für meine eigenen Levels, sondern zuallererst , um als alternative Oberfläche für das riesige Levelreservoir, das in R&D spielbar ist, dienen zu können. Gemeint sind über 50000 Levels (klassisches Boulder Dash, Emerald mine, Supaplex usw.) sowie auch die Contributions von 1995 bis heute (speziell von R&D Usern erstellt) , die mit der vorgestellten Grafik in einem vollkommen anderem Licht erscheinen. Gestaltungsmäßig darf man Fantasievolles, jedoch nichts Revolutionäres oder Extravagantes erwarten, denn es ging bei der Entwicklung um Originalnähe, Benutzerfreundlichkeit und vor allem um optische Kompatibilität. Das Ganze ist zudem als "Baukasten" und Grafikvorlage gedacht. Es steht jedem frei, meine Grafik, Sounds und alle vorkommenden "Custom Elements" für seine eigene Levelgestaltung zu verwenden.

Umstellen/Einstellen von Grafik u. Sound:

Bei R'n'D - jue ist alles schon eingestellt, d.h. alle Levelsets (ohne eigenes artwork), benutzen die "jue - Grafikoberfläche standardmäßig. Nun gibt es aber auch noch das angesprochene, riesige emc-Paket, das formal mit einem eigenen "artwork" kommt, praktisch aber komplett (Ausnahme die Titlescreens) mit meiner Grafik abgedeckt werden kann. Um diese Levelsets mit der "Alternativ - Grafik" spielen zu können, nehmen Sie programmintern folgende kurze Einstellungen im "Setup" Menü vor: Klicken sie hier auf den Menüpunkt "Custom artwork" und stellen die dann erscheinenden Punkte "Override level graphics" , "Override level sounds" und "Override level music" alle auf : "Yes". Das war's. Falls Sie mein Grafik/Sound/Levels - Paket im Originalspiel verwenden, gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie zunächst unter "Custom artwork" den Punkt "custom graphics". Ein Liste erscheint , aus der sie "JUE0" anwählen. Wiederholen sie das Ganze danach mit "custom sound" und "custom music". Danach, wie gehabt, die "Override" Option aktivieren.

Verwenden von Grafik, Sound u. Custom Elements für eigenen Levelbau:

Suchen und kopieren Sie (außerhalb des Spiels) den gewünschten Level Set Ordner (befindlich in "levels/rnd_jue/....") benennen Sie ihn um (auch bitte in der Datei " levelinfo.conf" im gleichen Ordner die Zeile "name:" entsprechend ändern) und löschen die vorhandenen level-files . Im Spiel ist der neue Level Set Name dann anwählbar und Sie können mit dem eigenen Levelbau beginnen.

Setup Optionen

Beim Erstart des Spiels sind im "Setup" (vom Hauptmenü aus anwählbar), gewisse Standardeinstellungen aktiv, die den eigenen Gewohnheiten angepasst werden können. Wollen Sie zum Beispiel, dass die in den Levels gesetzten Zeitlimits aktiv sind, stellen Sie im Setupmenü das Zeitlimit einfach auf "ON". Auch vieles andere ist vom Anwender einstellbar. So kann es bei häufigen Spielstarts oder Levelset - Wechseln störend sein, dass immer wieder die Vorspänne (titlescreens) ablaufen oder dass bei häufigem Abspeichern, die Türenanimation als störend empfunden wird. Dies alles kann (im Setupmenü) abgeschaltet werden. Auch können sie hier natürlich jederzeit zwischen Window- und Fullscreen mode wechseln.